European Freeski Open LAAX 2015 eröffnet! - Snowpark Laax

News

European Freeski Open LAAX 2015 eröffnet!

19.03.2015, 08:13
Karte
Karte ausblenden

Snowpark Laax

Slopestyle Olympiasieger gefordert von Ridern aus aller Welt – Schweizer wollen aufs Podest

Es ist angerichtet: Gastgeber LAAX ist bereit für das europäische Freeski Highlight der Saison, die European Freeski Open (EFO). Mit dabei sind internationale Top-Rider wie Olympiasieger Joss Christensen aus USA und über eine Hundertschaft an Newcomern, Routiniers, Damen wie Herren, wenn es vom 19. bis 21. März 2015 am Crap Sogn Gion um 30.000 CHF Preisgeld und goldene AFP Weltranglistenpunkte geht.

Ein blitzblauer Himmel und ein blitzsauber geshapter Kurs bescherten Freeskiern aus aller Welt ein breites Grinsen in die Gesichter. Grosse Begeisterung für den anspruchsvollen Parcours herrschte bei den 150 Teilnehmern, die aus 18 Ländern angereist sind, um sich bei den 8. European Freeski Open LAAX zu messen. Zwei Rail Elementen, die diverse Möglichkeiten zum Tricksen offerieren, folgen vier Kicker. Die Snowpark LAAX Crew hat etwas Ungewöhnliches in die Pro Line Curnius gezaubert. Die passende Linie samt Sprungkombinationen zu finden, wird ein ausschlaggebendes Argument bei der Bewertung durch die Judges spielen. Sie werden fliegen, zwirbeln, sich in die Lüfte schrauben, die Zweibrett-Artisten. Die besten aus der Qualifikation kommen in die nächste Runde. Und dort treffen sie auf den Olympiasieger. Wo ist das möglich? Bei den European Freeski Open LAAX.

Bereits in LAAX eingetroffen und begeistert vom Resort und Kurs ist der erste Slopestyle Olympiasieger der Geschichte. Der US-Amerikaner Joss Christensen holte in Sotchi 2014 Gold bei der olympischen Freeski Premiere. Jetzt fordert er allen voran die Schweizer in ihrem Trainings-Resort LAAX bei den 8. European Freeski Open heraus. Fabian Bösch (Weltmeister 2015), Jonas Hunziker, Kai Mahler (Dritter bei EFO 2014), Elias Ambühl (Sieger EFO 2011) sowie die beiden Youngsters Andri Ragettli und Luca Schuler, die letztes Wochenende ihre ersten Podestplätze im Weltcup herausgefahren haben, bilden das ins Semi-Finale gesetzte Sextett der Schweizer. Stark eingeschätzt werden bei den geladenen Top-Fahrern auch die Nordeuropäer Jesper Tjäder (SWE, 1. Platz EFO 2014), Oystein Braaten (NOR, 2. Platz EFO 2014), die Amerikaner Matt Walker und McRae Williams, aktuell Zweiter der AFP Weltrangliste, sowie von der anderen Seite des Globus Jossi Wells (NZL) und Russ Henshaw (AUS), die beide in den Anfängen der European Freeski Open in LAAX, 2007 und 2008, gewonnen haben.

In der Damenkonkurrenz sind die Norwegerinnen mit Johanne Killi, Siegerin 2014 in LAAX, und Tiril Sjåstad Christiansen, die den letzten Slopestyle Weltcup für sich entschieden konnte, zu favorisieren. Die Schweizerin Giulia Tanno hat ebenfalls gute Aussichten auf einen Finalplatz.

PROGRAMM
Donnerstag: 19.3.2015
09:45 – 15:30 Qualifikation Slopestyle Herren
20:00 Freeski Riders Night, Indy Bar
Freitag: 20.3.2015
10:45 – 12:30 Semi-Finals Slopestyle Herren (32)
14:15 – 15:30 Semi-Finals Slopestyle Damen (30)
21:00 Riders Get-Together & DJ Party with FYMS (AT), Riders Palace Lobby
Samstag: 21.3.2015
12:00 – 13:30 Finals Slopestyle Damen (5) & Herren (10)
14:00 Siegerehrung, Crap Sogn Gion
16:00 Teatime, Indy Bar, rocksresort
22:00 Livekonzert: Samy Deluxe & After Party, Riders Palace Club

Links

Videos

03:46
04:35
06:20
06:01
06:13
vor 10 Monaten

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%