Rotelsee

Rotelsee

Die Seen und Hochmoore des Simplonpasses sind eiszeitliche Relikte, so auch der Rotelsee. Wie archäologische Oberflächenfunde aus Pfeilspitzen am Rande des Rotelsees und am Hobschusee zeigten, wurde der Pass bereits im Neolithikum (Jungsteinzeit) während der Sommermonate von Jägergruppen aufgesucht. Die Geländehöcker am Rande der Seen dienten den Wildbeutern als Lager-und Rastplätze.


Untergrund im Badebereich

steinig
moorig

Kontakt

Brig Simplon Tourismus
Bahnhofstrasse 2, CH-3900 Brig

Telefon
+41 27 9210 60 30
Anfrage via E-Mail