Irchel: Rundwanderung mit Sonne und Schatten am Irchel zwischen Tösstal und Weinland

Logo Irchel: Rundwanderung mit Sonne und Schatten am Irchel zwischen Tösstal und Weinland
Logo Irchel: Rundwanderung mit Sonne und Schatten am Irchel zwischen Tösstal und Weinland
Tourdaten
10,09km
387 - 684m
Distanz
347hm
347hm
Aufstieg
03:25h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Abwechslungsreiche Wanderung zwischen den kleinen Rebbergen und Waldstücken entlang und über Wiesen mit Obstbäumen am Südosthang des Irchels. Die Irchelebni lädt zum Verweilen und Aussichtsgenießen ein.

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Pfungen

Wegverlauf
Pfungen (412 m)
0,0 km
Kirche St. Pirminius
0,4 km
Mittlerhueb
2,3 km
Oberhueb
2,6 km
Dättlikon (386 m)
7,1 km
Blumetshalde
8,1 km
Kirche St. Pirminius
9,6 km
Pfungen (412 m)
9,9 km
Pfungen (412 m)
10,1 km


Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung
Der Fussgängersteg über die Töss führt zum steilen Aufstieg am Südosthang des Irchels.
Abwechslungsreich an kleinen Rebbergen und Waldstücken entlang und über Wiesen mit Obstbäumen steigen wir in der Morgensonne zu den Weilern Mittler- und Oberhueb, mit Aussicht auf Neftenbach und Teile von Winterthur. Die Waldstrasse durchs Huebholz führt am Hangried Breitmatt vorbei auf die Irchelebni. An deren Nordkante steht beim Rastplatz Heerenbänkli der Aussichtsturm, der den Blick über das Weinland zum Cholfirst und Randen ermöglicht. Zurück über das bewaldete Plateau, diesmal Richtung Dättlikon, erreichen wir den Abstiegsweg. Die Hangmulde wird in der Lochhalden enger und steiler. Weiter unten öffnet sich das Tobel, der Wald wird durch Lichtungen aufgelockert. Oberhalb des Dorfes Dättlikon biegen wir nach links in den Rebberg ab. Am steilen Sonnenhang verläuft nun der Weg mit leichter Steigung nach Osten. Unten sehen wir die Töss und zwei Bäche, alle kanalisiert, dazwischen künstliche Seen im ehemals sumpfigen Talboden, dahinter das Dorf Pfungen. Beim Talguet vereinigt sich unser Panoramaweg mit einem andern, der uns bekannt vorkommt…
Wegbeschreibung
Der Fussgängersteg über die Töss führt zum steilen Aufstieg am Südosthang des Irchels.
Abwechslungsreich an kleinen Rebbergen und Waldstücken entlang und über Wiesen mit Obstbäumen steigen wir in der Morgensonne zu den Weilern Mittler- und Oberhueb, mit Aussicht auf Neftenbach und Teile von Winterthur. Die Waldstrasse durchs Huebholz führt am Hangried Breitmatt vorbei auf die Irchelebni. An deren Nordkante steht beim Rastplatz Heerenbänkli der Aussichtsturm, der den Blick über das Weinland zum Cholfirst und Randen ermöglicht. Zurück über das bewaldete Plateau, diesmal Richtung Dättlikon, erreichen wir den Abstiegsweg. Die Hangmulde wird in der Lochhalden enger und steiler. Weiter unten öffnet sich das Tobel, der Wald wird durch Lichtungen aufgelockert. Oberhalb des Dorfes Dättlikon biegen wir nach links in den Rebberg ab. Am steilen Sonnenhang verläuft nun der Weg mit leichter Steigung nach Osten. Unten sehen wir die Töss und zwei Bäche, alle kanalisiert, dazwischen künstliche Seen im ehemals sumpfigen Talboden, dahinter das Dorf Pfungen. Beim Talguet vereinigt sich unser Panoramaweg mit einem andern, der uns bekannt vorkommt…
Höchster Punkt
684 m
Zielpunkt

Pfungen

Höhenprofil
© outdooractive.com

Ausrüstung

Wanderausrüstung

Sicherheitshinweise

keine

Tipps
In den frühen Morgenstunden ist diese Tour herrlich sonnig und der Aussichtsturm  bietet die schönsten Ausblicke.

Der Aussichtsturm ist eine sehr schöne Konstruktion, die einen Besuch lohnt.

Zusatzinfos

Anreise

Mit dem Auto über die A1 bis Winterthur und weiter über die Kantonalstraße 7 bis Pfungen

Öffentliche Verkehrsmittel
S41 Winterthur–Pfungen-Neftenbach–Bülach (alle 30 Min)
Bus 665 Winterthur–Pfungen-Neftenbach–Dättlikon
Parken

Am Bahnhof Pfungen


Autor
Bewertung
()
Meine Bewertung:
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Aussichtsreich
Weitere Touren in den Regionen

Beliebte Touren in der Umgebung

Panoramaweg Oberneunforn – Frauenfeld

leicht Wanderung
14,21km | 123hm | 03:45h

Vom Eiszeitwald zur Spinnerei

leicht Wanderung
8,56km | 167hm | 02:30h

Vom Wanderparkplatz Bergscheuerhöfe zur Küssaburg

leicht Wanderung
13,53km | 251hm | 03:40h