Giro delle Rovine del Castelliere (SvizzeraMobile 637)

Logo Giro delle Rovine del Castelliere (SvizzeraMobile 637)
Logo Giro delle Rovine del Castelliere (SvizzeraMobile 637)
Tourdaten
5,96km
254 - 520m
Distanz
379hm
352hm
Aufstieg
02:20h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Spannende Wanderung zu den prähistorischen Burgruinen Castelliere oberhalb von Tegna, mit wunderbaren Aussichten auf den Lago Maggiore, ins Centovalli und bis nach Italien. Vorbei an der beeindruckenden Schlucht Orrido folgt man der Maggia bis Ponte Brolla.

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Ponte Brolla

Wegverlauf
Ponte Brolla (258 m)
Rovine del Castelliere
2,4 km
Monte Forcola
2,7 km
Tegna (255 m)
3,2 km
Oratorio di S. Anna
3,8 km
Madòna di Scalá
5,4 km
Verscio (275 m)
5,7 km
Verscio (277 m)
5,9 km

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung
Von Verscio schlängelt sich der mit Steinplatten angelegte Wanderweg hinauf zum Oratorio Sant’Anna. Der stufenreiche Pfad ist gesäumt von knorrigen Kastanienbäumen, Birken und alten Buchen. Bei der kleinen Kapelle aus dem 17. Jahrhundert angekommen, geniesst man eine herrliche Aussicht über den Lago Maggiore, das Maggia-Delta und das wilde Centovalli.

Nach einem kurzen Abstieg folgt ein letzter schweisstreibender Aufstieg zu den Castelliere. Die prähistorischen Ruinen, die auf einem Felsplateau über dem Dorf Tegna thronen, sind eine der interessantesten archäologischen Stätten des Locarnese. Gefundene Werkzeuge aus Stein und Kiesel deuten auf eine erste menschliche Besiedlung hin, die auf die Jungsteinzeit (5500-2200 v. Chr.) zurückgeht. Die Restaurationsarbeiten brachten Mauerreste sowie beeindruckende Fundstücke aus der römischen Epoche und dem Mittelalter zum Vorschein. Von hier oben ist der Ausblickauf die beiden Flüsse Maggia und Melezza sowie über den Lago Maggiore fantastisch.

In einer grosszügigen Schleife führt die Route weiter talabwärts. Auf dem Abstieg passiert man Rustici und gemütliche Grotti. Der Blick schweift über den beeindruckenden Taleingang. In den Tiefen der Schlucht Orrido di Ponte Brolla mit ihren fein geschliffenen Granitsteinen und bizarren Felsformationen rauscht die Maggia. Kleine Buchten und versteckte Naturpools bieten eine wunderbare Abkühlung, bevor man kurz darauf den Bahnhof Ponte Brolla erreicht.

(Quelle: SchweizMobil)

Wegbeschreibung

Ponte Brolla-Grotto America-Prati della cappella-Castelliere preistorico di Tegna-Monte Forcola-Oratorio Sant'Anna-Verscio

Höchster Punkt
520 m
Zielpunkt

Verscio

Höhenprofil
© outdooractive.com

Ausrüstung

Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle
Festes und bequemes Schuhwerk
Witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip ggf. Teleskopstöcke,
Sonnen- und Regenschutz
Proviant und Trinkwasser,
Erste-Hilfe-Set
Taschenmesser
Handy, ggf. Stirnlampe,
Kartenmaterial
Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle
Festes und bequemes Schuhwerk
Witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip ggf. Teleskopstöcke,
Sonnen- und Regenschutz


Autor

Gesamtbewertung

5

0

%

4

0

%

3

0

%

2

0

%

1

0

%

Error
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es erneut.
Vielen Dank für deine Bewertung

Bewertung wurde gelöscht

GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Einkehrmöglichkeit
Kulturell/Historisch
Geheimtipp
Aussichtsreich

Beliebte Touren in der Umgebung

Via Alta Vallemaggia - 1.Etappe: Cimetta-Capanna Alpe Nimi

schwer Wanderung
10,23km | 941hm | 05:30h

Natur-, Kunst- und Erlebnispfad

leicht Wanderung
4,01km | 146hm | 01:20h