BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Silvesterchlausen - Schwellbrunn - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Schwellbrunn

Silvesterchlausen

Karte
Karte ausblenden

Das Silvesterchlausen ist ein alter Winterbrauch, der im Appenzeller Hinterland mit Hingabe gepflegt wird. In den Morgenstunden ziehen die ‘’Chläus’’ gruppenweise von Hof zu Hof oder in Dorfnähe von Haus zu Haus.

Ein Schuppel ist eine Gruppe von Männern, welche meistens seit vielen Jahren gemeinsam unterwegs sind. Als ausgesprochener Männerbrauch machen nur bei Kindergruppen vereinzelt Mädchen mit.

Es gibt Chlauseschuppel mit „schöne Chläus“, „wüeschte Chläus“ und „schö-wüeschte Chläus“. Die ‘’Schöne’’ tragen kunstvoll verzierte Kopfbedeckungen mit Szenen aus dem Leben, die in liebevoller Handarbeit in hunderten von Freizeitstunden angefertigt werden. Die „Wüeschte“ sind in struppige, mit Reisig, Laub oder Stroh besteckte ‘’Groscht’’ (Kleidung) gehüllt und bedecken ihr Gesicht mit „gförchige“ Larven.

Die „Schö-Wüeschte“ verwenden ebenfalls Naturmaterialien für ihre Kleidung. Diese sind aber feiner und detaillierter gefertigt als diejenigen der „Wüeschte“. Auch eine Haube oder ein Hut gehört zur Aufmachung der “Schö-Wüeschte“.

Zuvorderst im Schuppel geht immer ein Vorrolli, zu hinterst ein Nachrolli. Diese werden auch „Rollewiiber“ genannt. Sie tragen einen Rock und bei den „Schöne“ zeigt die Larve ein Frauengesicht. Bis zu dreizehn Rollen (geschlitzte runde Schellen) schmücken ihren Oberkörper.

Die restlichen Mitglieder Schelli genannt, sind mit einer vorgehängten Schelle oder mit zwei Schellen auf Brust und Rücken unterwegs. Sie sind männlich gekleidet und die Larven zeigen Männergesichter.

Auf ihrem Strech (Route) machen die Silvesterchläuse bei den Häusern und Höfen halt. Der jeweilige Ablauf ist immer derselbe: Sie „schelled und rolled“ (Durch springen und schwenken bringen die Chläuse ihre Schellen und Rollen zum Klingen.). Anschliessend „zaured“ (Naturjodel) der Schuppel gemeinsam. Nach einem ‘’Säg Dank ond e guets Neus’’ verabschieden sich sie ‘’Chläus’’ mit einem kräftigen Händedruck.

Neuer Silvester

Am neuen Silvester, also am 31. Dezember, sind die Silvesterchläuse bereits ab dem frühen Morgen und den ganzen Tag im Dorfkern und in den Aussenbezirken von Schwelbrunn unterwegs. Die Silvesterchläuse ziehen auf einer ausgewählten Route von Haus zu Haus um den Bewohner mit ein paar Zäuerli ein gutes neues Jahr zu wünschen. Gegen Abend verlassen sie das Dorf und "chlausen" in den umliegenden Weilern weiter. Um Mitternacht finden sich die meisten Schuppel in einem Restaurant ein. Es wird „Öberechlauset“. Das alte Jahr wird mit Schellen und Rollen verabschiedet und das Neue Jahr wird willkommen geheissen.

Alter Silvester

Am alten Silvester, also am 13. Januar beginnen die Chlausenschuppel ebenfalls frühmorgens ausserhalb von Schwellbrunn. Traditionell wird nur im südlichen Teil von Schwellbrunn „chlauset’’. Im Dorf sind nur vereinzelt Chläuse anzutreffen. Die Chläuse sind vor allem entlang der Strecke Eisigeli- Winkfeld (Strasse Waldstatt- Schönengrund) unterwegs.

Übrigens: Sollte der alte oder neue Silvester auf einen Sonntag fallen, findet dieser am Samstag davor statt.

Kontaktinformationen

Weiterführende Informationen:
https://www.schwellbrunn.ch/silvesterchlausen

Unterkünfte finden Schwellbrunn
Letzte Bewertungen

Webcams

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%