Auf die Gössigenhöchi

Logo Auf die Gössigenhöchi
Logo Auf die Gössigenhöchi
Tourdaten
13,25km
706 - 1.426m
Distanz
731hm
544hm
Aufstieg
04:40h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Über hügelige Alplandschaften und auf selten begangenen Wanderwegen führt diese Wanderung auf die Gössigenhöchi, wo sich eine Rast mit Aussicht auf die Bergwelt des oberen Toggenburgs lohnt.

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Bahnhof, Krummenau, oder Haltestelle Adler, Krummenau

Wegverlauf
Krummenau
Bahnhof
0,0 km
Sechser
0,7 km
Schluecht
1,0 km
Schüfeli
1,0 km
Schuflen
1,4 km
Helblig-Wintersberg
1,7 km
Böden-Bendel
2,0 km
Horüti-Bendel
2,3 km
Bendel
2,8 km
Rellen
3,1 km
Grundlosen
5,4 km
Ritterli
6,1 km
Ritteren
6,6 km
Vorder Chlosteralp
9,7 km
Berg
11,3 km
Weidli
11,7 km
Brüggli
12,0 km
Untere Risi
12,6 km
Eggli
12,7 km
Postwiese
13,1 km
Feld
13,2 km
Dorf
13,2 km
Ennetbühl
13,2 km


Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Diese Wanderung führt über ruhige, hügelige Alpweiden auf den Aussichtspunkt Gössigenhöchi (1436 m ü. M.) über dem Luterental. Die Wanderwege sind selten begangen, die Landschaft ist insbesondere zwischen der Gössigenhöchi und Ennetbühl mit den jahrhundertealten Bergahornen auf Bergsturzgebiet eindrücklich. Die Aussicht auf die umliegende Bergwelt mit Säntis, Churfirsten und Speer ist grandios. 

Während der Alpsaison weidet das Vieh hier. Zäune immer schliessen und Mutterkühen aus dem Weg gehen.

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Krummenau geht es in Richtung Wintersberg und Bendel. Im Bendel führt die Wanderung weiter auf dem Neckertaler Höhenweg bis zur Gössigenhöchi. Von dort geht es leicht über den weichen Waldboden bergab, bis sich der Weg verzweigt und wir rechts Richtung Vordere Chlosteralp, Gössigen gehen. Der Weg führt direkt abwärts ins Dorf Ennetbühl, wo die Einkehr lockt und ins Postauto gestiegen werden kann.

Höchster Punkt
1.426 m
Zielpunkt

Ennetbühl, Dorf

Höhenprofil
© outdooractive.com

Ausrüstung

Tages-Wanderrucksack (ca. 20 Liter) mit Regenhülle, festes und bequemes Schuhwerk, witterungsangepasste und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, ggf. Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, ggf. Stirnlampe, Kartenmaterial

Tipps

Wer ausreichend Zeit hat, wandert nach der Gössigenhöchi links Richtung Hintere Chlosteralp-Schwägalp. Ein brauner Wegweiser weist den Weg zum Chabissenstein, einer vier Meter hohen Marmorskulptur mitten auf der Alp.

Zusatzinfos

Toggenburg Tourismus
Hauptstrasse 104
9658 Wildhaus, Schweiz
+41 71 999 99 11

info@toggenburg.swiss
www.toggenburg.swiss 


Anreise

- Aus dem Grossraum Zürich und der Innerschweiz:

Auf der A3 bei Reichenburg Richtung Rapperswil und danach über den Rickenpass nach Ebnat-Kappel.

 

- Aus der Ostschweiz:

Von St. Gallen auf der A1 nach Wil fahren, die Ausfahrt Toggenburg nehmen. Der Hauptstrasse bis nach Ebnat-Kappel folgen.

 

- Aus dem süddeutschen Raum:

Via Bregenz und St. Margrethen auf der A13 bis Haag und die Ausfahrt Richtung Toggenburg/Wildhaus nehmen. Oder via Konstanz bis Wil, dann die Ausfahrt Toggenburg nehmen und der Hauptstrasse bis nach Ebnat-Kappel folgen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zug oder Postauto nach Krummenau. Postauto am Zielort Ennetbühl.

Parken

Parkplätze sind beim Bahnhof Krummenau vorhanden.


Autor
Die Tour Auf die Gössigenhöchi wird von outdooractive.com bereitgestellt.

Gesamtbewertung

5

0

%

4

0

%

3

0

%

2

0

%

1

0

%

Error
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es erneut.
Vielen Dank für deine Bewertung

Bewertung wurde gelöscht

GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Einkehrmöglichkeit
Aussichtsreich
Weitere Touren in den Regionen

Beliebte Touren in der Umgebung

Brülisau, Schweiz

mittel Wanderung
12,84km | 947hm | 03:08h

Säntis - Tierwis – Thurwis – Gamplüt – Wildhaus

mittel Wanderung
11,16km | 85hm | 04:00h

200826.Schwägalp

leicht Wanderung
4,94km | 26hm | 02:54h