Goldtoni - Alpenbogen A044 Elm (Hängstboden)-Braunwald

Logo Goldtoni - Alpenbogen A044 Elm (Hängstboden)-Braunwald
Logo Goldtoni - Alpenbogen A044 Elm (Hängstboden)-Braunwald
Tourdaten
23,03km
650 - 2.251m
Distanz
1.570hm
1.795hm
Aufstieg
07:36h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Hängstboden(1645)-Ober Erbs(1689)-Wichlenmatt(2042)-Richetlipass(2251)-Unter Stafel(1400)-Linthal(648)-Braunwald(1313)

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Wegverlauf
Hengstboden
0,2 km
Vollbrandwald
0,9 km
Trittblanggen
3,5 km
Obererbs
4,1 km
Skihütte Obererbs
4,1 km
Chüentelboden
5,5 km
Oberstäfeli
9,8 km
Trittbödeli
10,6 km
Schluchen
11,1 km
Geissruggen
11,2 km
Werben
11,9 km
Unter Stafel (1.386 m)
12,2 km
Rossmättli
12,4 km
Längstafel
13,5 km
Längstafel
13,7 km
Bergbüchel
14,1 km
Berg
14,2 km
Stalden
15,1 km
Unter Stalden
15,7 km
Risihoren
17,1 km
Hutschen
17,2 km
Oberholz
17,6 km
Seggen
18,2 km
Liisi
18,4 km
Linthal (662 m)
18,4 km
Sändli
18,9 km
Linthal (648 m)
19,0 km
Rotstein
21,5 km
Braunwald
22,7 km
Braunwald (1.256 m)
22,9 km

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

07.06.2018 Tag 44 Auf meinem Weg von Würflach nach Nizza

Weg: Weiter am Grünen Via Alpina nach Wichlenmatt und von dort runter in einen riesigen Talkessel wo man am anderen Ende schon den Richetlipass sieht. Bis dorthin zieht es sich aber noch ganz schön. In meinen Fall waren wegen der größeren Schneefelder die Steigeisen angenehm zum hernehmen, unbedingt erforderlich wären sie nicht gewesen. Ganz alleine in dem Kessel bei Nebelschwaden wird ganz schön unheimlich. Einzig ein paar Murmeltiere pfiffen mich aus. Auf der anderen Seite vom Pass folgt dann ein 1600m Abstieg bis Linthal. In Linthal kehrte ich am Nachmittag in ein Gasthaus ein wo mir der Wirt sogleich ein Wiener Schnitzel empfehlen wollte, worauf ich ihm antworten musste: Ob er nichts anderes hätte da ich ja nicht von Wien hierher in die Schweiz gegangen bin um bei ihm ein Wiener Schnitzel zu essen! - Das hat er dann aber sofort eingesehen. Gestärkt stieg ich dann noch sehr anhaltend steil neben der Schrägseilbahn nach Braunwald auf wo ich dann im rustikalen Hotel Adrenalin übernachtete.

Schwierigkeit: Eigentlich keine Vorsicht gilt nur die steilen Grashänge bei Wichlenmatt. Unglaublich das auf fast senkrechten Wänden noch Gras wächst.

Höchster Punkt
Richetlipass (2.251 m)

Rast/Einkehr

immer wieder


Quelle
Toni Sommer

4.5
Gesamtbewertung

5

50

%

4

50

%

3

0

%

2

0

%

1

0

%

GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt (20%)
Schotter (30%)
Wiese (30%)
Wald (20%)
Fels
Ausgesetzt
Weitere Touren in den Regionen

Beliebte Touren in der Umgebung

Via Glaralpina - das Naturerlebnis für Weitwanderlinge

mittel Fernwanderweg
235,74km | 17122hm | 104:30h

Sardona-Welterbe-Weg Nr. 73, 2. Etappe

schwer Fernwanderweg
12,19km | 840hm | 05:30h

Sardona-Welterbe-Weg Nr. 73, 6. Etappe

schwer Fernwanderweg
19,77km | 1619hm | 08:30h

85 Senda Sursilvana (5 Etappen)

mittel Fernwanderweg
118,6km | 3704hm | 39:04h