Stöckalp - Bachegg - Heitlistock - Wandelen - Arnigrat - Stockalp - Burgletsflue - Sachseln

Logo Stöckalp - Bachegg - Heitlistock - Wandelen - Arnigrat - Stockalp -  Burgletsflue - Sachseln
Logo Stöckalp - Bachegg - Heitlistock - Wandelen - Arnigrat - Stockalp -  Burgletsflue - Sachseln
Tourdaten
18,2km
470 - 2.145m
Distanz
1.350hm
1.900hm
Aufstieg
07:00h
 
Dauer
Schwierigkeit
schwer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Wegverlauf
Waldhaus Stöckalp
0,0 km
Stöckalp (1.080 m)
0,0 km
Stöckalp (Stepfen)
0,1 km
Stepfen
1,9 km
Innenbach
4,0 km
Bachegg (1.865 m)
4,4 km
Heitlistock (2.146 m)
5,6 km
Wandelen (2.105 m)
7,4 km
Astelhorn (2.083 m)
7,9 km
Gerli
14,3 km
Kreuz
16,7 km
Pfarrkirche St. Theodul
16,8 km
Sachseln
17,0 km
Gasthaus Engel
17,0 km
Gashaus Bahnhof
17,2 km
Sachseln
17,2 km

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Bei der Wanderung von Stöckalp via Heitlistock, Wandelen, Arnigrat nach Sachseln handelt es sich um eine ausgedehnte Tagestour. Die Tour ist sehr abwechslungsreich - landschaftlich wie auch technisch (T1 - T4). Auch wenn die Wanderung keine Kletterstellen aufweist, ist der Teil über den Arnigrat (weiss-blau-weisser Alpinwanderweg) der anspruchsvollste Teil der Wanderung. Man bewegt sich dort auf einem äusserst schmalen und exponierten Gratwanderweg, wo Schwindelfreiheit und Trittsicherheit Voraussetzung sind.

Landschaftlich und aussichtstechnisch ist die Tour sehr schön. Man bewegt sich über breite Wiesen und durch schattige Wälder, entlang Bächen und Wasserfällen, auf schmalen Graten und Bergrücken. Die Aussicht - vor allem ab Wandelen bis nach Sachseln - auf den Sarnenersee und Vierwaldstättersee ist wunderbar und von den Gipfeln kann man bis in die schneebedeckten Alpen sehen.

Ich würde die Tour Wanderern empfehlen, welche konditionell und technisch fit sind. Die Wanderung verlangt einem mit rund 7 Stunden Marschzeit und rund 1300 Meter Auf- und 1900 Meter Abstieg schon etwas ab. Vor allem das stetig Hoch und Runter kann ziemlich kräfteraubend sein.

Die Tour bietet aber auch einige Alternativen, welche die Wanderung auch für weniger erfahrene Wanderer gut machbar macht.

Alternativen:

Wer den Heitlistock auslassen möchte (da kein offizieller Wanderweg), kann vom Fruttloch dem Wanderweg folgen via Heitlifeld und dann weiter auf den Wandelen.

Wer den Arnigrat (Alpinwanderweg) auslassen möcht, kann vom Wandelen auf das Wengenhorn und dann weiter entweder via Wengen und Rütimatt nach Ewil oder via Mettental und Musschwendi nach Ewil.

Nach dem Arnigrat hat man mehrere Möglichkeiten (ab Punkt 2028):
1) Man geht rechts weiter über den Grat (kein offizieller Wanderweg) und hält die Höhe und geht dann weiter via Hohmad und Höch Dossen nach Flüeli.

2) Man geht weiter links den Alpinwanderweg entlang zur Stockalp und dann wieder 100 Meter hoch via Hohmad und Höch Dossen nach Flüeli.

3) Man geht weiter links den Alpinwanderweg entlang zur Stockalp und von dort via Burgletsflue und Oberschwanden nach Sachseln (unsere Variante).

Weitere Angaben zur Wanderung unter: www.laufend-unterwegs.ch/wandern-und-...

Höchster Punkt
Heitlistock (2.145 m)


Link
https://www.laufend-unterwegs.ch/wandern-und-kl...

Quelle
laufend unterwegs

Gesamtbewertung

5

0

%

4

0

%

3

0

%

2

0

%

1

0

%

Error
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es erneut.
Vielen Dank für deine Bewertung

Bewertung wurde gelöscht

GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone
Weitere Touren in den Regionen

Beliebte Touren in der Umgebung

Spaziergang Melchsee-Frutt - Tannalp

Wanderung
3,69km | 168hm | 02:30h

Schnitzlerweg Axalp - extended

mittel Wanderung
11,19km | 545hm | 03:00h

Zum Hinterburgseeli, dem Naturwunder auf der Axalp

mittel Wanderung
10,61km | 550hm | 03:45h