Jerusalemweg: Fribourg - Schwarzenburg

Logo Jerusalemweg: Fribourg - Schwarzenburg
Logo Jerusalemweg: Fribourg - Schwarzenburg
Tourdaten
20,19km
537 - 799m
Distanz
449hm
265hm
Aufstieg
05:30h
 
Dauer
Schwierigkeit
schwer
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Fribourg, Bahnhof

Wegverlauf
Freiburg (610 m)
0,0 km
Reformierte Kirche
0,2 km
Neustadt
0,6 km
Burg
0,7 km
Freiburg (610 m)
0,9 km
Augustinerkirche
1,5 km
Auge
1,7 km
Schönberg
2,9 km
Sankt-Barthelemy-Kapelle
3,0 km
Kappelle zu Ehren Unserer Lieben Frau von den Sieben Schmerzen
3,5 km
Uebewil
3,5 km
Hinter Bruch
4,2 km
Kapelle St. Michael
7,2 km
Pfarrkirche St. Martin
7,2 km
Tavel (651 m)
7,3 km
St. Martin
7,3 km
Kapelle St. Jakob
7,4 km
Kapelle Weissenbach St. Sebastian
10,5 km
Weissenbach
10,8 km
Kirche St. Antoni
11,5 km
Sankt Antoni (715 m)
11,6 km
Reformierte Kirche St. Antoni
12,1 km
Winterlingen
14,2 km
Heitenried (762 m)
15,5 km
Sodbach
17,0 km
Torenöli
18,0 km
Schwarzenburg (792 m)
19,9 km
Schwarzenburg (792 m)
20,1 km
Beschreibung
Vom Bahnhof aus wandern wir durch die Altstadt, kommen nochmals an der Kathedrale vorbei und steigen dann ab zur Bernbrücke über die Saane. Diese Brücke war einst die einzige Verbindung von Fribourg Richtung Osten. Am anderen Ufer der Saane steigen wir der alten Stadtmauer entlang wieder steil auf in den Stadtteil Uebewil. Der Weg via Tafers bis vor St. Antoni ist dann sehr flach und führt an vielen Kapellen und Wegkreuzen vorbei.
Der Aufstieg nach St. Antoni erfolgt auf einem in Sandstein gemeisselten Weg. Oben angekommen haben wir von der katholischen Kirche aus einen schönen Blick zurück Richtung Tafers, also auf den Weg auf dem wir gekommen sind. Bis Heitenried bleiben wir jetzt auf dieser Höhe.
Gegen Ende der Etappe verlassen wir den zweisprachigen Kanton Freiburg und kommen in den Kanton Bern, und zwar durch die Querung des Sensegrabens. Damit überschreiten wir nicht nur eine Kantonsgrenze, sondern auch eine Sprach- und Kulturgrenze, im Volksmund auch «Röstigraben» genannt. Über die Sodbachbrücke überqueren wir die Sense.
Der Abstieg zur Sense und dann auch der Aufstieg nach Schwarzenburg ist ein historisch sehr interessantes Wegstück: ein aus dem Felsen gehauener Weg mit schöner Pflästerung - diese Sense-Querung war für die damaligen Strassenbauer topographisch sichtbar anspruchsvoll.
Nach dem Aufstieg sind wir nahe bei Schwarzenburg, dem Zentrum des eindrucksvollen Schwarzenburgerlandes, welches zu den schönsten voralpinen Landschaften der Schweiz gehört und den ländlichen Charakter weitgehend bewahrt hat.

Hinweis(e)
Der «Jerusalemweg / JERUSALEM WAY» ist ein Pilgerwegnetz, das Pilger aus Zentraleuropa nach Jerusalem führt. Jerusalem gehört zusammen mit Rom und Santiago de Compostela zu den 3 wichtigsten christlichen Pilgerdestinationen des Mittelalters. Dieser Weg beginnt beim Kap Finisterra am Westufer Europas und führt entweder durch Italien oder der Donau entlang durch den Balkan in die Türkei, und ab dort wieder auf einer gemeinsamen Route nach Jerusalem.

Siehe auch
Siehe auch www.jerusalemway.org/

Wegbeschreibung

Fribourg - La Sarine - Schönberg - Uebewil - Tafers - St. Antoni - Niedermonten - Winterlingen - Heitenried - Sodbachbrügg - Schwarzenburg

Höchster Punkt
799 m
Höhenprofil
© outdooractive.com

Autor
Die Tour Jerusalemweg: Fribourg - Schwarzenburg wird von outdooractive.com bereitgestellt.

Gesamtbewertung

5

0

%

4

0

%

3

0

%

2

0

%

1

0

%

Error
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es erneut.
Vielen Dank für deine Bewertung

Bewertung wurde gelöscht

GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Einkehrmöglichkeit
Weitere Touren in den Regionen

Beliebte Touren in der Umgebung

Drei-Seen-Weg: Avenches - Payerne

leicht Pilgerweg
12,76km | 186hm | 03:20h

Gantrisch-Fribourg-Weg: Fribourg - Payerne

schwer Pilgerweg
22,16km | 255hm | 05:55h

Luzerner Weg: Bern - Rüeggisberg

schwer Pilgerweg
21,7km | 655hm | 06:17h

Gantrisch-Fribourg-Weg: Rüeggisberg - Schwarzenburg

leicht Pilgerweg
10,33km | 174hm | 02:53h