BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Die Kaiserroute – Alle sieben Churfirsten an einem Tag - Chäserrugg - Ausflugsziel - Sightseeing

Freizeittipps Chäserrugg

Die Kaiserroute – Alle sieben Churfirsten an einem Tag

Karte
Karte ausblenden

Es ist ein langer Weg - über alle sieben Berge zum Chäserrugg. Nur wenige nehmen die Herausforderung an und starten früh am Morgen in Starkenbach (890 m), mit dem Ziel nach rund 3’600 m Aufstieg und fast 30 Kilometern Distanz das wohlverdiente «Kaiserbier» auf dem Chäserrugg zu geniessen.

Der sanfte Start durch den Wald und über den saftigen Grasrücken bis zum Selun (2’204 m) ist der perfekte Start in einen langen Tag. Anschliessend geht die Wanderung weiter in Richtung Frümsel (2’266 m): ein steiler Zacken, kurz aber intensiv. Oben angekommen ist es Zeit für das Frühstück und um die Aussicht zum ersten Mal genauer zu betrachten. In weiter Ferne erkennt man das Tagesziel, dazwischen liegen aber noch einige spannende Anstiege. Der Weg zwischen den einzelnen Churfirsten führt über eindrückliche Karstfelder, vorbei an Felsen und Kühen, welche gemütlich grasen und eine wohltuende Ruhe ausstrahlen.

Der breite Rücken des Brisi (2’277 m) ist steil und lang. Wer im Winter auf Tourenski unterwegs ist, sollte diesen Gipfel unbedingt auch mal mit Schnee besuchen. Auf dem Gipfel lohnt sich der Blick in Richtung Selun. Die Hälfte ist geschafft! Der zweite Teil jedoch wird noch etwas intensiver, doch daran will man bei dieser tollen Aussicht keine Gedanken verschwenden. Der sportliche Abstieg vom Brisi ist eine kleine Vorbereitung auf den technisch anspruchsvollsten aller Churfirsten, welcher nun direkt vor uns liegt: Zum Zuestoll (2’234 m) führt ein Alpinwanderweg, und oben angekommen liegt der Selun nun endlich weiter entfernt als der Chäserrugg.
Der Weg zum Schibenstoll (2’234 m) ist lang und kräfteraubend. Oben angekommen geniessen Sie nochmals die Aussicht auf die bereits zurückgelegte Strecke, mit der etwas beruhigenden Gewissheit, dass die letzten zwei Churfirsten nur noch einen Aufstieg verlangen. Auf dem Weg durch das Gluristal Richtung Sattel (2045 m) geniessen Sie unberührte Natur und sehen vielleicht sogar ein paar Steinböcke beim Sonnenbad. Auf der rechten Seite zeigt die Felswand des Schiebenstolls stets genau an, wie viele Höhenmeter noch bis zum Gipfel des Hinterrugg (2306 m) fehlen. Anders als bei den bereits bezwungenen Churfirsten, geniesst man beim Aufstieg zum Hinterrugg schon früh die Aussicht über den erfrischenden Walensee.
Vom Hinterrugg öffnet sich die majestätische Aussicht über die Churfirsten und den Walensee. Das Gipfelgebäude von Herzog & de Meuron liegt ebenfalls nur noch einen Katzensprung entfernt. Von hier können Sie den «Zieleinlauf» zum Chäserrugg richtig geniessen. Es ist vollbracht und Sie dürfen sich in den erlesenen Kreis der «Kaiserrouten-Finisher» einschreiben.
*Mit einem Selfie auf jedem der sieben Churfirsten und dem #kaiserroute erhalten Sie auf dem Chäserrugg zum Talfahrtsticket ein Getränk im «Finischer-Glas» offeriert, welches Sie in Ihrer persönlichen Trophäen-Sammlung ausstellen dürfen. Melden Sie sich bei uns im Gipfelrestaurant!

Starkenbach-Selun-Frümsel-Brisi-Zuestoll-Schibenstoll-Hinterrugg-Chäserrugg

Geeignet für sehr sportliche Wanderer
Start/Ziel – Starkenbach/Chäserrugg
Wanderzeit – ca. 13 Stunden
Länge – ca. 30km
Höhendifferenz – ca. 5800m
Schwierigkeitsgrad – Alpinwandern (T4)
Highlight – «Finisher-Preis» auf dem Chäserrugg

Kontaktinformationen

Weiterführende Informationen:
https://www.chaeserrugg.ch/de/Die_Kaiserroute.html

Anfragen an:
info@chaeserrugg.ch
Unterkünfte finden Chäserrugg
Letzte Bewertungen

Webcams

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%