Auf den Bantiger, der Stadtnahe Aussichtsberg

Logo Auf den Bantiger, der Stadtnahe Aussichtsberg
Logo Auf den Bantiger, der Stadtnahe Aussichtsberg
Tourdaten
9,46km
611 - 939m
Distanz
415hm
420hm
Aufstieg
03:00h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Diese Wanderung verläuft mehrheitlich durch Wald. Als Abwechslung dazu bietet die Aussichtsterrasse auf dem Fernsehturm Aussicht vom Jura über das Mittelland, ins Emmental bis zu den Alpen. Längere Hartbelagsstrecke im Bereich rund um das Laufenbad, übrige Abschnitte vorwiegend Naturwege.

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Ferenberg

Wegverlauf
Cholgruebe
0,0 km
Restaurant Laufenbad
4,0 km
Laufenbad
4,1 km
Hinderhus
5,2 km
Bantiger (947 m)
7,2 km
Cholgruebe
9,4 km


Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Am Ausgangsort der Wanderung beim Parkplatz Cholgruebe gelten die Wegweiserangaben Mülistei Chlosteralp. Der Weg steigt im Wald an bis kurz vor Mülistei. Ein Rastplatz mit Grillstelle lädt zu einer Pause ein. Weiterhin durch den Wald abwärts wird anschliessend Chlosteralp erreicht. Beim Wegweiser scharf links abbiegen in Richtung Hueb. Kurz nach dem Verlassen des Waldes links in Richtung Laufenbad abzweigen. Am Restaurant Laufenbad und dem Rastplatz bei der Deponie vorbei, steigt die Route nun nach Geristein auf. (Abstecher zur Ruine Burg Geristein aus dem 11. Jahrhundert und zurück: 10 min). Am Wegweiser beim Standort Geristein / Kohlgrube und den folgenden ist die Route auf den Bantiger zu wählen. Meist durch Wald und am Rand der Lichtung Bantigehubel entlang steigt man nun zum Bantiger auf. Der 196 Meter hohe Radio- und Fernseh-Sendeturm wurde 1997 eingeweiht. Dieser ersetzt einen Turm aus dem Jahr 1954. Über dessen Einrichtungen wurde das erste Mal in Europa einen Sportanlasses, der Fussball-Weltmeisterschaft, live übertragen. Die Lage kommt nicht von ungefähr: An dieser Stelle befand sich eine Hochwacht, Teil eines Netzes von Höhenfeuern, mit denen ab Mitte 15. bis ins 19. Jahrhundert im ganzen Kanton mit Feuer und Rauchzeichen Alarm ausgelöst und weitergeleitet werden konnte. Das Rundum-Panorama von der öffentlich zugänglichen Aussichtsterrasse entschädigt für die Mühen des Aufstieges. Ein steiler Abstieg in Richtung Chatzestyg (Rutschgefahr bei Nässe) und zum Schluss ein erholsamer Abschnitt ohne wesentliche Höhenunterschiede führen zurück zum Parkplatz Cholgruebe.

Wegbeschreibung

Ferenberg – Chlosteralp – Laufenbad – Geristein – Bantiger - Ferenberg

Höchster Punkt
939 m
Zielpunkt

Ferenberg

Höhenprofil
© outdooractive.com

Öffentliche Verkehrsmittel
Hinfahrt: Mit PW via Stettlen-Ferenberg zum Parkplatz Cholgruebe. Mit öV: Mit Bahn nach Bolligen und weiter mit Bus nach Hub bei Krauchthal, Schulhaus oder mit Bahn nach Hindelbank und weiter mit Bus nach Hub bei Krauchthal, Schulhaus. Ab hier in die Laufenstrasse Richtung Laufenbad gehen.
Rückfahrt: Mit PW ab Parkplatz Cholgruebe-Ferenberg oder mit öV mit Bus ab Hub bei Krauchthal, Schulhaus nach Bolligen oder via Hindelbank und von dort weiter mit der Bahn.

Autor

Gesamtbewertung

5

0

%

4

0

%

3

0

%

2

0

%

1

0

%

Error
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es erneut.
Vielen Dank für deine Bewertung

Bewertung wurde gelöscht

GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Einkehrmöglichkeit
Weitere Touren in den Regionen

Beliebte Touren in der Umgebung

Auf den Lisiberg - stadtnahe leichte Wanderung mit Aussicht

leicht Wanderung
5,88km | 150hm | 01:30h

Stadtnahe Höhenwanderung

mittel Wanderung
9,13km | 169hm | 02:30h

Auf die Bütschelegg

leicht Wanderung
10,9km | 287hm | 03:20h

Bütschelegg - Weitsichten im Süden von Bern

mittel Wanderung
11,92km | 296hm | 03:15h