Tourdaten
13,99km
550 - 939m
Distanz
647hm
613hm
Aufstieg
04:20h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Diese Rundwanderung bietet neben landschaftlichen Reizen einen interessanten Querschnitt durch den Lauf der Geschichte, führt sie doch zu den heute noch bewohnten Höhlenwohnungen im Lindental, zur sagenumwobenen Burgruine Geristein und schliesslich zum höchsten Bauwerk im Kanton Bern, dem 186 m hohen Sendeturm auf dem Bantiger. Selbst wer auf die Besteigung der Aussichtsterrasse verzichtet, kommt unterwegs in den Genuss vielfältiger Fern- und Tiefblicke. Längere Hartbelagsstücke im Bereich der Siedlungen.

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Stettlen

Wegverlauf
Stettlen
0,0 km
Restaurant Linde
0,2 km
Stettlen (570 m)
0,3 km
Ferenberg
1,7 km
Cholgruebe
2,9 km
Restaurant Laufenbad
7,0 km
Laufenbad
7,0 km
Hinderhus
8,2 km
Bantiger (947 m)
10,1 km
Landgasthof Alpenblick
12,0 km
Ferenberg
12,2 km
Restaurant Linde
13,6 km
Stettlen (570 m)
13,7 km
Stettlen
13,9 km


Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Von der Station Stettlen hinauf in die Bernstrasse und gegenüber der Post zwischen schönen Wohnsitzen aufwärts auf die weite Terrasse von Ferenberg. Der erste Teil des Ortsnamens ist identisch mit Pferch; das Ganze bedeutet also «hochgelegener Hof mit einem Pferch für das Vieh». Im Dorfzentrum nordostwärts auf dem Strässchen, das sich als grasiger Feldweg fortsetzt, dem Wald zu halten. Prächtiger Ausblick über Utzigen und das obere Worbletal hinweg zu den Alpen. Cholgruebe lautet der Flurname beim Parkplatz am Waldrand. Er erinnert an das alte, hier früher praktizierte Köhlergewerbe. Durch Hohlwege steigt man vorerst stetig weiter an und streift im Abstieg die Waldhütte Mülistei, wo früher Mühlsteine gebrochen wurden. Hart an der Hangkante zum Lindental gehts nun auf schmalem Weg abwärts. Die bewaldeten Talflanken mit den eindrücklichen Sandsteinflühen stehen unter Naturschutz, so auch die gegenüber aufragende Geismeflue. In der Waldlichtung der Chlosteralp (zu den Fluehüsli 10 min, nach Krauchthal 35 min) bietet sich ein erster Abstecher an: Auf ebenem Pfad erreicht man die bekannten, heute noch bewohnten Höhlenbehausungen, die Fluehüsli. Nur gut Beschuhte sollten dagegen den weiteren Weg über die schmale Gratkante Richtung Krauchthal wählen. Auf der Chlosteralp, wo einst die Mönche von Thorberg ihr Vieh weideten, schwenkt der Rundweg spitzwinklig ab und führt vorerst über einen Forstweg, dann über das Juckensträsschen hinunter zum Laufenbad. Nur kurze Zeit währte die Blüte dieses Badeortes. 1867–1911 erlebte das seiner ruhigen, geschützten Lage wegen beliebte Bad seine beste Zeit. Bereits 1947 wurde der Badebetrieb aber eingestellt. Ein Fussweg führt westwärts aus dem Laufengraben zur Geristein/Cholgruebe am Nordsaum des Geristeinwaldes hinauf (zur Burgruine Geristein, 12. Jh., 10 min; nach Bantigen–Ferenberg 1h; nach Bantigen–Stettlen 1h15). Im Aufstieg durch den Geristeinwald wird immer wieder die Sicht auf den mächtig aufragenden Bantiger-Sendeturm frei. Über einen steilen Waldhang erreicht man schliesslich den Gipfel des Bantigers. Beinahe ebenso steil zieht sich der Weg nun in südlicher Richtung zum Waldsaum hinunter, wo ein prächtiger Ausblick über das Worbletal zu den Alpen überrascht. Vom Hohgant bis ins Greyerzerland reiht sich Gipfel an Gipfel, in der Tiefe liegen Bern und das westliche Mittelland. Den Horizont begrenzend, zieht sich das blaue Band des Jura dahin. Über Ferenberg gehts talwärts nach Stettlen zurück.

Wegbeschreibung

Stettlen - Ferenberg - Chlosteralp - Bantiger - Stettlen

Höchster Punkt
939 m
Zielpunkt

Stettlen

Höhenprofil
© outdooractive.com

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit.

Sicherheitshinweise

 Diese Route verläuft ausschliesslich auf signalisierten Wegen der Kategorie Wanderweg

 

Zusatzinfos

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch


Öffentliche Verkehrsmittel

Hin- und Rückreise: Mit der RBS ab Bern nach Stettlen


Autor
Die Tour Rund um den Bantiger wird von outdooractive.com bereitgestellt.
Bewertung
()
Meine Bewertung:
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Aussichtsreich
Weitere Touren in den Regionen

Beliebte Touren in der Umgebung

Auf den Lisiberg - stadtnahe leichte Wanderung mit Aussicht

leicht Wanderung
5,88km | 150hm | 01:30h

Rund um Bern - über den Lisiberg

leicht Wanderung
9,13km | 359hm | 02:50h

Bütschelegg - Weitsichten im Süden von Bern

mittel Wanderung
11,92km | 296hm | 03:15h

Chutzenturm - von wo man die halbe Schweiz sieht

leicht Wanderung
11,35km | 307hm | 03:00h