Vom «Seelandblick» an den Lyssbach

Logo Vom «Seelandblick» an den Lyssbach
Logo Vom «Seelandblick» an den Lyssbach
Tourdaten
10,7km
475 - 745m
Distanz
185hm
369hm
Aufstieg
02:50h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Ausserordentlich aussichtsreiche Wanderung an der Nordflanke des Frienisbergers. Dieser Hügelzug grenzt das Seeland von der Region Bern ab. Am Wege liegt der Frieswilhubel, ein «Seelandblick», wie man sich diesen nicht schöner vorstellen könnte. Auch die Baugruppe des ehemaligen Zisterzienser-Klosters Frienisberg lohnt einen Besuch. Schliesslich entzücken die vom heckengesäumten Lyssbach durchflossene Landschaft und der Blick zum nahen Jura. Verhältnismässig wenig Hartbelag.

Schwierigkeit
leicht
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Frieswil

Wegverlauf
Frieswil (674 m)
Dona Flor
Gumme
0,3 km
Ruchwil
3,0 km
Baggwilgraben
4,6 km
Hirschen
5,7 km
Frienisberg
5,7 km
Saurenhorn
7,2 km
Ziegelried
8,1 km
Kosthofen
9,8 km
Suberg-Grossaffoltern (476 m)
10,6 km
Suberg
10,7 km

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung
Von der Busstation Frieswil waldwärts ansteigen und am schönen Hof Gummen vorüber zum Frieswilhubel am Westzipfel des Frienisberger Waldes. Diese Geländekuppe ist ein vorzüglicher Aussichtspunkt. Rückblickend ist an klaren Tagen der vielgipflige Bergkranz von der Schrattenflue bis zu den Dents du Midi überblickbar. Besonders eindrücklich ist auch der «Seelandblick» über den Graben der Aare ins Grosse Moos hinaus und zum nahen Jura. Beidseits des Mont Vully glänzen die Spiegel des Murten- und des Neuenburgersees. Dem Waldrand entlang geht es nun oberhalb Dampfwil nach Ruchwil. Beide Weiler gehören zusammen mit Frieswil zur weiträumigen politischen Gemeinde Seedorf. Nun könnte man der Strasse folgen, welche die Höhendifferenzen vermeidet. Der Wanderweg bevorzugt den Übergang durch den tief eingeschnittenen Baggwilgraben in den gleichnamigen Weiler. Die geschlossene Baugruppe des ehemaligen Klosters Frienisberg ist noch heute eindrücklich. Besonders die barocke landvögtliche Wohnung besticht durch ihre Ausgewogenheit.
Östlich der letzten Heimgebäude steigt ein schwach ausgeprägter Grasweg zu einem weiteren Aussichtspunkt an, von wo man eine schöne Sicht ins Limpachtal, zum Bucheggberg und zum Jura geniesst. Durch die Weiler Saurenhorn und Ziegelried geht es hinunter an den Lyssbach bis nach Suberg.

Als Variante kann diese Tour auch via des Chutzenturms unternommen werden!

Wegbeschreibung

Frieswil - Ruchwil - Frienisberg - Suberg

Höchster Punkt
745 m
Zielpunkt

Suberg

Höhenprofil
© outdooractive.com

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit.

Sicherheitshinweise
Diese Route verläuft ausschliesslich auf signalisierten Wegen der Kategorie Wanderweg

 

Zusatzinfos

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch


Autor
Die Tour Vom «Seelandblick» an den Lyssbach wird von outdooractive.com bereitgestellt.

Gesamtbewertung

5

0

%

4

0

%

3

0

%

2

0

%

1

0

%

Error
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es erneut.
Vielen Dank für deine Bewertung

Bewertung wurde gelöscht

GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Einkehrmöglichkeit
Aussichtsreich
Weitere Touren in den Regionen

Beliebte Touren in der Umgebung

Auf den Bantiger, der Stadtnahe Aussichtsberg

mittel Wanderung
9,46km | 415hm | 03:00h

Worb Dorf-Dentenberg-Utzlenberg-Stettlen

leicht Wanderung
6,17km | 135hm | 01:50h

Stadtnahe Höhenwanderung

mittel Wanderung
9,13km | 169hm | 02:30h

Bütschelegg - Weitsichten im Süden von Bern

mittel Wanderung
11,92km | 296hm | 03:15h