Durch den Forst ins wehrhafte Laupen

Logo Durch den Forst ins wehrhafte Laupen
Logo Durch den Forst ins wehrhafte Laupen
Tourdaten
12,95km
488 - 660m
Distanz
127hm
203hm
Aufstieg
03:25h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Beglückende Waldwanderung durch den weitläufigen Forst, eines der grössten Waldgebiete des Mittellandes, zum historisch bedeutenden Bramberg, vorbei an der trutzigen Festung Laupen und hinunter ins mittelalterliche Kleinstädtchen mit seinem seltenen Baubestand.Wenig Hartbelag.

Schwierigkeit
leicht
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Niederwangen

Wegverlauf
Köniz (572 m)
Niederwangen
Wyden
10,6 km
Laupen (489 m)
12,6 km

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Von der S-Bahn-Station Niederwangen über die Passerelle ins Dorf und bei den Mehrfamilienhäusern waldwärts ansteigen. Prächtiger – allerdings von Hochspannungsleitungen beeinträchtigter – Rückblick Richtung Stadt und Berge. Auf federnden, einmal schmalen, dann wieder breiteren Waldwegen zur Lichtung Ried. Dem nördlichen Rand der Lichtung Niederwangenhubel entlang gehts auf schmalem Pfad weiter in westlicher Richtung, meist durch dichten Farnbestand. Bei der Hütte Bruucheren (nach Rosshäusern/Station 1h, nach Oberwangen/Station 40 min) befindet man sich im Zentrum des mächtigen Forst.
Erstaunlich, dass diese grosse Waldfläche (1400 ha) in überwiegend ackerbaufähigem Gelände den Rodungswellen des frühen Mittelalters standgehalten hat. Schon früh hatten die umliegenden Höfe das Gewohnheitsrecht der Nutzung, wobei dem Acherum (der Eichelmast der Schweine) grosse Bedeutung zukam. Der Wald, damals zur Hauptsache aus Laubholz bestehend, musste den Bau- und Energiebedarf der stets wachsenden Bevölkerung decken, so dass er zuweilen arg «gehauen, gefressen und geschunden» wurde. Heute bewirtschaftet die Burgergemeinde Bern den Forst. Am Forsthaus in der Waldlichtung Heitere vorüber zum Westsaum des Forst (nach Rosshäusern/Station 45 min, –Gümmenen/Station 2h25) und zum wunderschönen, von alten Bäumen beschatteten Platz auf dem Bramberg, auf welchem das Denkmal für die Laupenschlacht steht. Prächtiger Ausblick ins Senseland und zu den westlichen Voralpen. Nördlich am Weiler Bramberg vorbei gehts mehrheitlich über Asphalt zum nahen Weiler Wyden, wo die prachtvolle Marschall-Eiche steht. Die nach einer ehemals hier ansässigen Familie benannte geschützte Stieleiche weist wahrhaft königliche Masse auf (Kronenbreite 22 m, Höhe 24 m, Alter ca. 250 Jahre). Durchs nahe Laupenholz steigt man hinunter zum Schloss, ins Städtchen und zum Bahnhof Laupen.

Wegbeschreibung

Niederwangen - Forst - Heitere - Bramberg - Laupen

Höchster Punkt
660 m
Zielpunkt

Laupen

Höhenprofil
© outdooractive.com

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft ausschliesslich auf signalisierten Wegen der Kategorie Wanderweg.

 

Zusatzinfos

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch


Autor
Die Tour Durch den Forst ins wehrhafte Laupen wird von outdooractive.com bereitgestellt.
Bewertung
()
Meine Bewertung:
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Kulturell/Historisch
Weitere Touren in den Regionen

Beliebte Touren in der Umgebung

Auf den Gurten, den Berner Hausberg

leicht Wanderung
4,16km | 106hm | 01:20h

Auf die Bütschelegg

leicht Wanderung
10,9km | 287hm | 03:20h

Bütschelegg - Weitsichten im Süden von Bern

mittel Wanderung
11,92km | 296hm | 03:15h

Auf den Bantiger, der Stadtnahe Aussichtsberg

mittel Wanderung
9,46km | 415hm | 03:00h