Zu einem Kleinod des mittelalterlichen Städtebaus

Logo Zu einem Kleinod des mittelalterlichen Städtebaus
Logo Zu einem Kleinod des mittelalterlichen Städtebaus
Tourdaten
6,95km
463 - 797m
Distanz
311hm
306hm
Aufstieg
02:10h
 
Dauer
Kurzbeschreibung
Angenehme Wanderung an sonnigem Südhang der Jurakette. Die Route führt durch stille Wälder, über üppiges Wiesland und durch hübsche Bauerndörfer zum alten Landstädtchen Wiedlisbach, dessen besonderer Grundriss für eine einzigartige Atmosphäre sorgt. Den Weg säumen verschiedene Tafeln mit Sagen der Region. Einige Abschnitte auf Hartbelag auch ausserhalb des Siedlungsgebiets.
Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Attiswil

Wegverlauf
Rebstock
0,3 km
Attiswil (464 m)
0,4 km
Farnern (800 m)
3,5 km
Rumisberg (638 m)
5,3 km
Wiedlisbach (473 m)
6,8 km
Wiedlisbach (465 m)
6,9 km


Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Das Dörfchen Attiswil am Jura-Südfuss ist rasch durchquert: Von der Bahnstation steigt ein Strässchen zu den obersten Wohnhäusern, und bereits beginnt der Wald. Von der direkten Route nach Farnern zweigt die Variante über Reckenacher in westlicher Richtung ab. Sie bedeutet zwar einen kleinen Umweg, lohnt sich aber wegen der Aussicht auf das Aaretal, die Emmentaler Hügelwelt und die schneegekrönte Gipfelreihe der Berner Alpen. Kieswege, Waldpfade und Abschnitte auf Asphalt wechseln sich ab. Vom schmucken Bauerndorf Farnern, das an Herbst- und Winterwochenenden unzähligen Nebelflüchtigen aus dem Aaretal ein sonniges Plätzchen bietet, geht es auf einem Feldsträsschen zunächst leicht abwärts, dann auf einem Kiesweg steil nach Rumisberg hinunter. Vorsicht ist bei der Passage der Hauptstrasse unterhalb des Dorfs geboten, wo den Fussgängern nur wenig Raum zur Verfügung steht. Doch bald schon verläuft die Wanderroute wieder auf einem verkehrsfreien Waldpfad, der steil zu den ersten Gebäuden von Wiedlisbach hinunter führt. Ein Besuch des mittelalterlichen Stadtkerns ist sehr zu empfehlen. Während sich der Ortsverkehr über die eher schmale Hauptgasse durch das Zentrum bewegt, stellt das parallel verlaufende Hinterstädtchen eine Oase der Ruhe und Beschaulichkeit dar, da es lediglich durch einige Quergässchen mit der Hauptgasse verbunden ist. Die wunderschönen Riegelbauten, das Kopfsteinplaster und die gepflegten Brunnen verleihen dem Ort einen lieblichen Charakter. Für den direkten Weg zur Bahnstation durch die geschlossene Häuserzeile hindurch steht als Kuriosum ein öffentlicher Durchgang quer durch das Gemeindehaus zur Verfügung.

Wegbeschreibung

Attiswil - Reckenacher - Farnern - Wiedlisbach

Höchster Punkt
797 m
Zielpunkt

Wiedlisbach

Höhenprofil
© outdooractive.com

Ausrüstung

Wir empfehlen folgende Ausrüstung: Leichte Trekking-Schuhe, leichter Rucksack, Sonnenschutz, Regenjacke, Taschenapotheke, leichtes Picknick, genügend Flüssigkeit, Mobiltelefon.

Sicherheitshinweise

Diese Route verläuft durchwegs auf Wanderwegen.

Zusatzinfos

Verein Berner Wanderwege, Bern, Tel.: 031 340 01 01, E-Mail: info@beww.ch, Homepage: www.bernerwanderwege.ch


Öffentliche Verkehrsmittel

Hinreise: mit der Bahn nach Attiswil

Rückreise: ab Wiedlisbach mit der Bahn


Autor

Gesamtbewertung

5

0

%

4

0

%

3

0

%

2

0

%

1

0

%

Error
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es erneut.
Vielen Dank für deine Bewertung

Bewertung wurde gelöscht

GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Allgemeine Infos

Einkehrmöglichkeit
Aussichtsreich
Weitere Touren in den Regionen

Beliebte Touren in der Umgebung

Belchenflue Rundwanderung

leicht Wanderung
9,06km | 408hm | 02:59h

Balmberg–Chamben-Runde

mittel Wanderung
10,02km | 418hm | 02:50h

Chellenchöpfli & Passwang

mittel Wanderung
9,9km | 434hm | 03:00h