Archäologischer Rundgang Engehalbinsel bei Bern

Logo Archäologischer Rundgang Engehalbinsel bei Bern
Logo Archäologischer Rundgang Engehalbinsel bei Bern
Tourdaten
3,43km
488 - 547m
Distanz
50hm
45hm
Aufstieg
00:55h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Auf der Engehalbinsel bei Bern befand sich in der Eisenzeit und Römerzeit eine Stadt. Heute ist das von der Aare umflossene Areal ein beliebtes Naherholungsgebiet.

Schwierigkeit
leicht
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis
Ausgangspunkt

Kirchgemeindehaus (Ausstellung) neben der Matthäuskirche

Wegverlauf
Matthäuskirche
0,0 km
Zehendermätteli
1,5 km
Bremgarten (490 m)
1,6 km
Bern
3,4 km


Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

Die heute grösstenteils bewaldete Engehalbinsel, 2 km nördlich der Altstadt von Bern, beherbergte in der späten Eisenzeit (3. bis 1. Jahrhundert v. Chr.) eine bedeutende Stadt. Sie wurde von den Helvetiern, einem keltischen Stamm, bewohnt und trug wahrscheinlich den Namen Brenodor. Dieses sogenannte Oppidum war mit einer Ausdehnung von bis zu 140 ha eine der grössten Siedlungen im Gebiet der heutigen Schweiz. Kurz vor der Zeitenwende entstand gleichenorts die römische Kleinstadt Brenodurum. Sie wurde bis ins 3. Jahrhundert genutzt und danach aufgegeben.

Von der keltischen Stadt sind dank archäologischen Untersuchungen mehrere Friedhöfe, Wohngebäude, Heiligtümer oder Teile der im Gelände bis heute erkennbaren Befestigung bekannt. Zur jüngeren römischen Nutzung gehören ein teilrestauriertes Theater und eine öffentliche Badeanlage. Die verschiedenen Fundstellen sind mit einem archäologischen Rundgang erschlossen. Eine Vitrine beim Kirchgemeindehaus zeigt ausgewählte Funde der Siedlungen.

Wegbeschreibung

Der öffentlich zugängliche Archäologische Rundgang ist etwa 4 km lang und verläuft grösstenteils auf Naturstrassen. Er ist nur bedingt barrierefrei. Start/Ziel ist das Kirchgemeindehaus neben der Matthäuskirche an der Reichenbachstrasse 112. Es ist aber auch ein Einstieg an einer anderen Stelle möglich.

In der Nähe des Rundganges lockt an verschiedenen Stellen die Aare für ein kühlendes Bad (nur für gute Schwimmerinnen und Schwimmer).

Höchster Punkt
547 m
Zielpunkt

Kirchgemeindehaus (Ausstellung) neben der Matthäuskirche

Höhenprofil
© outdooractive.com

Zusatzinfos

Der Rundgang und das archäologische Erbe vor Ort steht unter der Aufsicht des Archäologischen Dienstes des Kantons Bern.

 E-Mail: adb.sab@be.ch

 

Der Partner-Verein Pro Brenodor bietet szenische Führungen in der Fundstelle an.

 

Weitere Informationen sowie eine detailliertere Karte zum Archäologischen Rundgang findest du im Flyer.


Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der S9 des RBS (Richtung Unterzollikofen), ab Bern Hauptbahnhof  bis Haltestelle Tiefenau.  Von dort aus sind es 5 Minuten zu Fuss bis zum Kirchgemeindehaus. Oder mit der Buslinie 21 (Bremgarten), bis zur Haltestelle Rossfeld und anschliessend 10 Minuten zu Fuss bis zum Kirchgemeindehaus. 

Zum Fahrplan


Autor

Gesamtbewertung

5

0

%

4

0

%

3

0

%

2

0

%

1

0

%

Error
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es erneut.
Vielen Dank für deine Bewertung

Bewertung wurde gelöscht

GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone
Weitere Touren in den Regionen

Beliebte Touren in der Umgebung

Chutzenturm - von wo man die halbe Schweiz sieht

leicht Wanderung
11,35km | 307hm | 03:00h

Auf den Lisiberg - stadtnahe leichte Wanderung mit Aussicht

leicht Wanderung
5,88km | 150hm | 01:30h

Auf die Bütschelegg

leicht Wanderung
10,9km | 287hm | 03:20h

Stadtnahe Höhenwanderung

mittel Wanderung
9,13km | 169hm | 02:30h