Goldtoni - Alpenbogen A048 Trübsee-Meiringen - BERGFEX - Fernwanderweg - Tour Berner Oberland

Fernwanderweg

Goldtoni - Alpenbogen A048 Trübsee-Meiringen

Fernwanderweg
Karte
Karte ausblenden
Drucken

Goldtoni - Alpenbogen A048...

Fernwanderweg

Tourdaten
34,2km
608 - 2.650m
Distanz
1.858hm
3.000hm
Aufstieg
10:44h
 
Dauer
Kurzbeschreibung

Trüebsee(1787)-Titlis(3238 jedoch bei 2650 umgedreht)-Trüebsee(1787)-Alphubli(1769)-Jochpass(2204)-Engstlenalp(1836)-Tannalp(1973)-Balmeregghorn(2228)-Planplatten(2211)-Reuti(1057)-Meiringen(599)

Schwierigkeit
mittel
Bewertung
Technik
Kondition
Landschaft
Erlebnis

Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Beschreibung

14.07.2018 Tag 48 Auf meinem Weg von Würflach nach Nizza

Weg: Vom Trüebsee aus wollten wir früh am Morgen den Titlis besteigen, bereits beim ersten Blick beim Fenster hinaus war der Gipfelaufbau im Nebel nicht zu sehn. Der Blicke reichte bloß bis zur Mittelstation. Da es bei der Tour auch über den Gletscher geht, überlegten wir schon ob wir überhaupt hinaufgehen sollten. Nachdem wir all unsere Sachen gepackt hatten lichtete sich der Nebel etwas und wir starteten um halb 6. Bis zur Mittelstation geht es zwar steil rauf ist aber einfach zu bewältigen. Links von der Mittelstation bei einen kleinen Lifthäuschen geht der Weg über einen Bergrücken und einen Steinfeld weiter hinauf bis man zu den Felsen kommt. Ab und zu gibt es blaue Markierungen. Beim Felsen geht's dann in eine leichte Kletterei über. Bis wir auf 2650m auf eine ebene Fläche gelangten dort wurde der Nebel wieder immer dichter und es begann zu regnen. Daraufhin treten wir um, denn es muss nicht sein das wir über den Gletscher im Nebel gehen und irgendwann oben am Gipfel im Nebel stehen und sonst nicht sehen. Also Pech gehabt, die Zeit nicht weiter verbrauchen und schauen das wir auf der eigentlichen Tour weiterkommen, zurück zum Trübsee.
Nach einen Frühstück im Alpstübli geht's am Grünen Via Alpina weiter mit dem Aufstieg zum Jochpass von dem man zum Engstlensee runter blickt. Danach wieder runter zur Engstlenalp und hoch zum Balmeregghorn, alles einfach. Ab dem Balmeregghorn geht der Weg dann immer den sehr schönen Berggrat entlang bis zu den Planplatten von wo dann ein langer Abstieg bis Meiringen folgt.

Schwierigkeit: Der Aufstieg auf den Titlis wird im oberen Bereich Felsig wo es dann eine Kletterei wird. Die Steigeisen hatten wir jedoch umsonst mit da wir bis zum Gletscher gar nicht kamen. Der lange Grat zwischen Balmeregghorn und Planplatten ist ohne Schwierigkeit wunderschön zum gehen.

Höchster Punkt
Titlis (2.650 m)

Quelle
Toni Sommer
Bewertung
0 Bewertungen
Meine Bewertung:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalt
Schotter (30%)
Wiese (58%)
Wald
Fels (10%)
Ausgesetzt (2%)

Beliebte Touren in der Umgebung

Alpenkranz 4. E...

mittel Fernwanderweg
9,13km | 199hm | 03:55h

Von Salbithütte via Salbitbrücke und Sustenjoch nach Voralphütte

schwer Fernwanderweg
15,1km | 1300hm | 07:45h

Alpenkranz 3. E...

mittel Fernwanderweg
2,33km | 173hm | 01:10h

Alpenkranz 1. E...

mittel Fernwanderweg
7,53km | 597hm | 03:00h

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%name% %region%
%type% %elevation%