Suche ()
Themen einblenden
Skigebiete
Langlaufen
Unterkünfte
Sommer
Wandertouren
Alpintouren
Wintertouren
Biketouren
Lauftouren
Badeseen
Hangneigung
45°
40°
35°
30°

(R)Evolution im Snowpark Scuol - Snowpark Scuol

News

(R)Evolution im Snowpark Scuol

16.01.2013, 12:23
Karte
Karte ausblenden

Snowpark Scuol

Letzte Woche fand im Snowpark Scuol das erste Shooting der Saison statt. Bei Sonnenschein testete eine motivierte Crew die zahlreichen Obstacles des Unterengadiner Snowparks. Grund genug, um uns den Parkdesigner Curdin Erni für ein kurzes Interview zu schnappen und über die Entwicklung des Snowpark Scuol zu plaudern! Die Clips sind auch schon online!

Letzten Mittwoch fanden sich die Rider der Element Snowboard School, die Shapecrew, der Snowboarder Menduri Stecher, sowie die Freeskier Florian Brändli und Lucas Matter zu einer Session ein. Motiviert zeigten sie einen Trick nach dem anderen und genossen sichtlich die gemeinsame Zeit. Kein Wunder, denn der Snowpark Scuol wird seit Jahren in der Freestyle Szene geschätzt und viele Rider trainieren hier, bis die weite Welt sie ruft. Wie sich der Snowpark Scuol in den letzten Jahren entwickelt hat, verrät uns Parkdesigner und Local Curdin Erni:

Hallo Curdin, wie hast du den Tag mit der Crew erlebt?
Der Tag war super! Die ganze Crew war top motiviert und das Wetter gab uns die Gelegenheit den Snowpark von seiner besten Seite zu zeigen. Das ist auch nicht immer ganz selbstverständlich, weil die Witterungsverhältnisse hier im Unterengadin manchmal ziemlich eigenwillig sind.

Klingt so, als würde viel Arbeit hinter dem Snowpark Scuol stecken! Was denkst du macht ihn besonders anziehend?
Der Snowpark Scuol bietet für jedes Riding-Level etwas an. Zudem kann man bis zu 11 Obstacles in einer Line fahren. Ausserdem ist der Snowpark Scuol sehr einfach erreichbar, da eine 6er Sesselbahn direkt über den Park fährt. Das lockt auch immer wieder Kleinkinder und ältere Leute an, die einfach Spass daran haben, durch den Snowpark zu fahren.

Du sprichst einen sehr grossen Altersunterschied an. Hat sich die Freestyle Szene im Snowpark Scuol denn verändert?
Definitiv! Früher hiess der Snowpark zum Beispiel noch Snowboardpark, aber mittlerweile wagen sich gleichviele Freeskier wie Snowboarder in den Park. Da wäre es ja nur unfair, den Snowboardern im Namen den Vorrang zu geben. Und wie ich bereits erwähnt habe, wird der Snowpark von Jung und Alt besucht. Er hat sich langsam der Allgemeinheit geöffnet und sich förmlich zum Unterhaltungspark entwickelt. Jedoch will ich betonen, dass der Snowpark immer noch ein optimaler Ort für angehende Freestyle Profis ist. Momentan ist unser junger Local-Matador Menduri „Mendu“ Stecher auf dem besten Weg mal gross rauszukommen! Zudem haben schon andere Grössen wie die Haller Geschwister und Elena Könz bei uns trainiert!

Yeah, nicht schlecht! Du hast ja in den letzten sieben Jahren, seit du als Parkdesigner im Snowpark tätig bist, vieles gesehen und gelernt…
Richtig, ich konnte in diesen Jahren viele Erfahrungen sammeln und ich finde es spannend wie Mensch, Schnee und Maschine zusammenwirken und was man daraus alles machen kann. Der Park wird ständig verbessert und vergrössert und an dieser Stelle will ich mich auch bei allen Mitwirkenden bedanken!

Wer also eine Portion Adrenalin mag, ob altes oder junges Gemüse, angehender Pro oder nur gemütlicher Rider, der sollte den Snowpark Scuol definitiv abchecken! Der Freeski und Snowboard Clip, sowie die Bilder, werden euch sicherlich von den unzähligen Möglichkeiten überzeugen!

Die neusten Infos und Updates zum Park findet ihr auf der Scuol Parkwebsite und der dazugehörigen Facebook Fanpage! Und die Evolution geht weiter…

Videos

Links

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%